Logo-DAV-116x55px

Bergwetter - Berner Alpen, Glarner Alpen, Schweizer Voralpen

Berner Alpen, Glarner Alpen, Schweizer Voralpen

Bergwetter Berner Alpen,Glarner Alpen,Schweizer Voralpen am Dienstag, 27.02.2024

Morgens bei hohen Wolken noch etwas durchscheinender Sonne, am Hauptkamm von Beginn an dichter bewölkt mit der Chance von übergreifenden schwachen Schneeschauern. Schon bald im Laufe des Vormittags aber von Süden her verbreitet wieder dichter bewölkt und zeitweise ist über rund 1400 m auch leichter Schneefall möglich. In den Hochlagen am Hauptkamm fallen etwa 5 cm, stellenweise 10 cm Neuschnee. Kräftiger Ost- bis Südostwind, leichte Erwärmung in der Höhe. Temperatur: In 2500 m tagsüber um -5 Grad, in 4000 m um -13 Grad. Wind in freien Kammlagen in 4000 m mehrheitlich aus Südost, anfangs mit 15 km/h, tagsüber auffrischend bis 35 km/h im Mittel.

Bergwetter Berner Alpen,Glarner Alpen,Schweizer Voralpen am Mittwoch, 28.02.2024

Nachts starke, mehrschichtige Bewölkung, in der Region aber weitgehend trocken. Am Vormittag überwiegen noch die Wolken, nachmittags lockert es mit schwach föhnigen Effekten inneralpin auf. Am nördlichen Alpenrand bleibt dagegen eine tiefen, hochnebelartige Wolkenschicht hartnäckig, hier sind die Sichten schlechter. Temperatur: In 2500 m tagsüber um -2 Grad, in 4000 m um -10 Grad. Wind in freien Kammlagen in 4000 m mehrheitlich aus Südost, anfangs mit 30 km/h, tagsüber nachlassend auf 15 km/h im Mittel.

Bergwetter Berner Alpen,Glarner Alpen,Schweizer Voralpen am Donnerstag, 29.02.2024

Schon über Nacht klar und trocken. Leicht föhnig bzw. kleines Zwischenhoch und damit meist sehr sonnig und es bleibt trocken. Nachmittags eventuell ein paar dünne Wolkenfelder. Hochnebel über den Niederungen. Temperatur: In 2500 m tagsüber um -1 Grad, in 4000 m um -10 Grad. Wind in freien Kammlagen in 4000 m mehrheitlich aus Süd mit rund 25 km/h im Mittel.

Westalpen: Aussichten für Freitag, 01.03.2024

Das Wetter wird wieder turbulent. Zunächst wird sich wieder eine Staulage im Süden ausbilden, weshalb es in den Südalpen trüb sein wird, inklusive Schneefall ab etwa 1500m. Im Raum Aosta-Tessin fallen 10 bis 30cm. Im Norden vormittags trocken durch Föhn, am Hauptkamm dichte Wolken bei nur wenig Niederschlag nach Norden zu. Im Tagesverlauf zieht dann eine Kaltfront durch, und die bringt auch in den Nordalpen Schnee im Ausmaß von etwa 10cm. Dabei ist voraussichtlich der Wind gar nicht allzu stark. Die Nullgradgrenze sinkt von 2000m auf etwa 1400m.

Trend Westalpen ab Samstag, 02.03.2024

Einer kurzen Beruhigung in der Nacht auf Samstag folgt am Samstag selbst zunächst Föhnsturm und eine voraussichtlich massive Südstaulage mit flächenhaft 50-100cm, teils womöglich sogar mehr, im Süd und in den Zentralalpen bis Montag. Auch der Norden geht nicht leer aus, hier sorgt eine Kaltfront am Sonntag für 10-30cm Neuschnee. Die Schneefallgrenzen liegt typischerweise um 1000m. Am Montag folgt wahrscheinlich nachhaltige Beruhigung.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

Trend Westalpen ab Samstag, 02.03.2024

Einer kurzen Beruhigung in der Nacht auf Samstag folgt am Samstag selbst zunächst Föhnsturm und eine voraussichtlich massive Südstaulage mit flächenhaft 50-100cm, teils womöglich sogar mehr, im Süd und in den Zentralalpen bis Montag. Auch der Norden geht nicht leer aus, hier sorgt eine Kaltfront am Sonntag für 10-30cm Neuschnee. Die Schneefallgrenzen liegt typischerweise um 1000m. Am Montag folgt wahrscheinlich nachhaltige Beruhigung.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

Trend Westalpen ab Samstag, 02.03.2024

Einer kurzen Beruhigung in der Nacht auf Samstag folgt am Samstag selbst zunächst Föhnsturm und eine voraussichtlich massive Südstaulage mit flächenhaft 50-100cm, teils womöglich sogar mehr, im Süd und in den Zentralalpen bis Montag. Auch der Norden geht nicht leer aus, hier sorgt eine Kaltfront am Sonntag für 10-30cm Neuschnee. Die Schneefallgrenzen liegt typischerweise um 1000m. Am Montag folgt wahrscheinlich nachhaltige Beruhigung.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

Bergwetter für Berner Oberland, Eiger, Mönch, Jungfrau, Lauterbrunnen, Grindelwald, Brienzer See, Thuner See, Saanen, Appenzeller Land, Vierwaldstätter See

letzte Aktualisierung durch den Wetterdienst der GeoSphere Austria, Regionalstelle Innsbruck: 27.02.2024 um 10:02 Uhr